De Fr It
Prodega/Growa ist an folgenden Messen und Anlässe vertreten:
Lukas Kaufmann, Waldhaus Flims Mountain Resort, gewinnt «gusto15»
Neun junge Kochtalente aus der ganzen Schweiz kochten am 12. März 2015 um die Wette. Sie bewiesen grosses Können sowie handwerkliches Geschick. Die Jury am meisten zu überzeugen vermochte Lukas Kaufmann vom Waldhaus Flims Mountain Resort. Er ist der grosse Sieger von «gusto» und gewinnt damit einen zweiwöchigen Aufenthalt in Dubai. Auf dem zweiten Platz landete Sara Gruosso vom Inselspital Bern, den dritten Platz erreichte Corinne Heussi vom Gasthof Löwen in Bubikon. Organisiert wird «gusto» jeweils von Prodega/Growa/Transgourmet, unter dem Patronat des Schweizer Kochverbandes.

Medienmitteilung PDF Downloadlink
img
«gusto15» - das Sprungbrett für Kochkarrieren!
Neun junge Kochtalente aus der ganzen Schweiz haben den Sprung ins Finale von «gusto15» geschafft. Sie alle kochen bei der 11. Ausgabe des einzigen Schweizer Lehrlingskochwettbewerbes am 12./13. März 2015 vor der Fachjury um die Wette.

img
FBK-Messe in Bern vom 25.-29. Januar 2015
Die gesamte Bäckerei-Konditorei-Confiserie-Branche präsentierte sich exklusiv an der FBK – der einzigen Schweizer Fachmesse in diesem Bereich.

Die unabhängige und eigenständige Fachmesse für Profis der Branche stand 2015 für „Qualität und Emotionen“ – bezogen auf die Messe und ihre Aussteller sowie auf die Messebesucher im tagtäglichen Kontakt mit ihrer Kundschaft.

Vielen Dank für Ihren Besuch!
img
Kochwettbewerb Les Chefs en Or in Paris - Die Schweiz erreicht zweimal Spitzenplatz
Am 16./17. November 2014 fand auf der Messe Equip‘ Hôtel in Paris der internationale Kochwettbewerb Les Chefs en Or statt. Die Schweiz belegte in den Kategorien Kochlernende und Profiköche gleich zweimal den 2. Platz.

„gusto14“-Sieger Daniel Duerr von der REHA Klinik Bellikon, Koch in Ausbildung im 3. Lehrjahr, glänzte mit seiner hervorragenden Leistung genauso wie Profikoch Reto Jenal, Sous Chef in der Oberwaid – Kurhaus & Medical Center in St. Gallen. Beide belegten in ihrer Kategorie den 2. Platz.
img
Gastronomia
9.11. bis 12.11.2014 am Point de rencontre in Halle 35.

Prodega/Growa/Transgourmet präsentierte sich an der Gastronomia 2014 auf einem 160m2 grossen Stand, dem offiziellen «point de rencontre» in Halle 35 / Stand A91. Hier erlebten unsere Besucher die vielfältigen Produkte der Eigenmarke «Quality». Die Kochcrew verwöhnte unsere Gäste mit kulinarischen Kreationen, welche vorwiegend aus den Quality-Produkten zubereitet wurden. Die Quality-Artikelauswahl umfasst von frischen Milchprodukten über ein vitaminreiches Früchte- und Gemüseangebot bis hin zu einer gemischten Profi-Reinigungslinie und deckt somit die wichtigsten Bedürfnisse einer Gastroküche ab.

img
Transgourmet Trophy, Golf Limpachtal
Am 25. August 2014 fand auf dem Golf Limpachtal ein weiteres Turnier für die Kundinnen und Kunden der Prodega/Growa/Transgourmet statt. Auch dieser Golfplatz ist architektonisch interessant, verspricht mit 14mal frontalem Wasser und einer Länge von 6‘200 m ebenfalls Abwechslung – fordert aber auch viel Leidenschaft. Dafür wird man mit einem grandiosen Alpenpanorama, fröhlichem Kuhglockengeläut und ländlichem Idyll entschädigt. Und bei Loch 11 trifft man sogar noch auf die längste Bahn Westeuropas und das einzige Par 6 in der Schweiz.

img
ZAGG14 - Videoimpressionen
ZAGG14 Impressionen
 - Galerielink im Bild anwählen
img
Gastronomie-Messe ZAGG in Luzern
 - 7.-10. September 2014
Stand Nr. 403, Halle 4.

Eigenmarke Quality
Die vielfältigen Produkte der Eigenmarke Quality auf dem Prodega/Growa/Transgourmet Stand erleben. Von cremig frischen Milchprodukten über ein reichhaltiges Früchte- und Gemüseangebot bis hin zu einer gemischten Profi-Reinigungslinie, umfasst die Auswahl der etablierten Marke und deckt somit die wichtigsten Bedürfnisse einer Profiküche ab.

Multichannel Prodega/Growa/Transgourmet
Zwei Marktführer im Abhol- und Belieferungsgrosshandel beschreiten einen vereinten Weg. Kunden profitieren von einem gemeinsamen Serviceangebot. Mehr über die neue regionale Belieferungsstrategie der Transgourmet erfahren. Zu den drei bereits bestehenden Regionallagern ist ein Ausbau auf fünf weitere Märkte in der Schweiz geplant. Dank dieser breit abgestützten Distribution profitiert der Kunde von regionalen Produkten. Kundennähe und kurze Transportwege sind weitere Vorteile dieser Strategie.
img
Transgourmet Trophy, Golf Sempachersee
Am Montag, 23. Juni 214 fand auf dem schönen Golf Sempachersee die Transgourmet Trophy statt. An die 100 Kundinnen und Kunden der Prodega/Growa/Transgourmet traf sich zur sportlichen Herausforderung.

Der 18 Hole Championship Course Woodside (Par 72) bietet ungeahnte Dimensionen und ist mit einer Gesamtlänge von 6‘637 Metern die längste Meisterschaftsanlage der Schweiz. Das Gelände ist anspruchsvoll, beinhaltet viele Wasserhindernisse und ist somit auch für geübte Spieler eine Herausforderung. Nach erfolgtem Kanonenstart wurde das Turnier im Stableford-Modus gespielt. Auch an der diesjährigen Transgourmet Trophy wurden die Gäste kulinarisch verwöhnt, sei dies mit einem Pasta-Buffet nach Halbzeit, Bayrischen Weisswürsten und Brezeln nach dem Spiel sowie einem «Brasil Cocktail»-Apéro zum Auftakt an das   anschliessende gediegenen Gala-Dinner. Für humoristische Zaubereien zwischen durch sorgte Zauberkünstler Pedrini.

Die Gewinner der diesjährigen Transgourmet Trophy sind Anuschka Reinhard von der Passion Food GmbH, Wädenswil und Nino Spiess von Nino’s Bar, Lenzerheide (beide Brutto-Wertung) sowie Sandra Schmid von Barilla Switzerland AG, Baar und Jürg Reinhard, Passion Food GmbH, Wädenswil (beide Netto-Wertung).

Dank der partnerschaftlichen Unterstützung von Barilla, Emmi, Frigemo, Henniez, Hilcona, Jacques Germanier, Pernod Ricard und Unilever Food Solutions wurde die Transgourmet Trophy auf dem Golf Sempachersee zu einem einmaligen Erlebnis für die Gäste der Prodega/Growa/Transgourmet.

Rangliste
Impressionen
img
Die Sieger der Brutto und Netto - Wertungen der Transgourmet Trophy, Golf Sempachersee:

v.l.n.r. Nino Spiess (Brutto), Sandra Schmid (Netto), Jürg Reinhard (Netto) und Anuschka Reinhard (Brutto).
Die Sieger der Brutto und Netto - Wertungen der Transgourmet Trophy, Golf Sempachersee:<br />
<br />
v.l.n.r. Nino Spiess (Brutto), Sandra Schmid (Netto), Jürg Reinhard (Netto) und Anuschka Reinhard (Brutto).
img
Die Sieger der Brutto und Netto - Wertungen der Transgourmet Trophy, Golf Sempachersee:

v.l.n.r. Nino Spiess (Brutto), Sandra Schmid (Netto), Jürg Reinhard (Netto) und Anuschka Reinhard (Brutto).
Diplomfeier Kochlernende 2014
Die Gastronomie im Kanton Solothurn erhält eine Vielzahl neuer und gut ausgebildeter Berufsleute.

Einmal mehr haben junge Gastronomiefachleute den Sprung ins Berufsleben geschafft. Die Abschlussfeier des Qualifikationsverfahrens (QV) der diversen Gastronomie-Berufsgruppen fand am 2. Juli 2014 im vollbesetzten Bienkensaal in Oensingen, SO statt.
img